Auf Absolventen des Bundesfreiwilligendienstes warten bei der Tafel Solingen interessante Aufgaben. Vom Einsammeln der Lebensmittel in Supermärkten und Geschäften bis zum Sortieren und der Verteilung an die Kunden sind die Freiwilligen eingebunden. Mit Unterstützung der Solinger Stadtwerke wird derzeit in den Linienbussen für den Bundesfreiwilligendienst bei der Tafel geworben.

Die jungen Frauen oder Männer, die sich für diese Arbeit interessieren, werden praxisnah mit Themen wie Armut und Lebensmittelverschwendung konfrontiert. In Seminaren, die der Tafel-Bundesverband anbietet, können sich die Bufdis darüberhinaus nicht nur zu verschiedenen Themen weiterbilden, sie bekommen auch die Gelegenheit, sich mit anderen Freiwilligen auszutauschen. Dienstbeginn ist offiziell zum 1. September, gerne aber auch früher.

Pro Jahr absolvieren rund 1000 Menschen einen Bundesfreiwilligendienst bei den 940 Tafeln in Deutschland. Sie arbeiten Hand in Hand mit den zirka 60 000 Ehrenamtlichen, die rund 1,5 Millionen Bedürftige mit Lebensmitteln versorgen.

Wer sich für den Dienst bei der Tafel Solingen interessiert, kann sich mit der Vorsitzenden Brigitte Funk in Verbindung setzen:
Telefon: 0212- 2474465
Mail: funk@tafel-Solingen.de